Festgenagelt

von Kai Kemmling am 21.07.2018 / in Allgemein
0

Ärgern darf man sich doch … Ferflucht! Mist! Hunderttausend heulende Höllenhunde! Wie Käpt’n Haddock zu sagen pflegt…


Was ist passiert?
Es fing an in Bari. Dort wollte ich aus Italien ausklarieren und der Hafenmeister meinte nachdrücklich dass ich das in Vieste, meinem Absprunghafen nach Kroatien machen müsse. Das könne jede Polizei da machen.

Jär, dachte ich. Hatte der Hafenmeister vom Hinweg nur keine Lust zu arbeiten…. Dachte mir also nichts dabei, vor Allem weil das genau so in Bari gemacht wurde.
In Vieste dann die erste Info von der Hafenmeisterin, die ich auf Empfehlung der Sy Safira angesprochen hatte. „Nein, in Vieste kann man nicht ausklarieren. Nur in Manfredonia oder Tremoli “
Sie sah eigentlich nett und vertrauenswürdig aus. Dennoch fragte ich um sicher zu gehen offiziell bei der Polizia di Stato.

Leider die gleiche Antwort. Man müsse denen in Bari das mal sagen meinte man.
Das durchkreuzte meine Pläne aber gewaltig. Ich wollte den günstigen südlichen, leichten Wind nutzen und in der Nacht rüber nach Kroatien segeln.

Dann der Tip jetzt schnell runterzufahren, sind ja nur 25 Meilen und nach dem Ausklarieren könnte ich ja zurückkommen und in der Nacht losfahren…
Klasse, ich jage also den Herrn Mercury hoch und schaffe knapp die 6kts. Ohne Ohrenstopfen geht es allerdings nicht.

Von der süßen Italienerin wiedererkannt, versucht man mir sofort zu helfen und bei dem Telefonat mit der hiesigen Polizei bemerke ich ihr international verständliches Stirnrunzeln, das Bedauern ausdrückt.

Charmant versucht sie mir beizubringen, dass die nächste Öffnungszeit erst am Montag zwischen 10 und 12 Uhr ist. Bis dahin kein ausklarieren möglich….

Oh Mann! Hätte ich das irgendwo erlesen können, hätte ich das eingeplant.
Jetzt sitze ich 3 Tage fest, bin festgenagelt und lasse vermutlich den Wind am Montag, der von der falschen Seite kommen soll gelassen kommen.

Eine Überfahrt ist somit frühestens am Dienstag drin. Werden wir sehen…

Mal gut, dass ich Reservetage eingeplant habe. Es wird sonst schon knapp mit dem Treffen meiner Familie in Zadar. 2,5 Wochen habe ich ja noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.